Home Magazin Spiele-Geschenktipps für Weihnachten 2017

Spiele-Geschenktipps für Weihnachten 2017

12 Minuten zu lesen
0
0

Weihnachten ist wieder nahe. Und wir wollen wieder die Frage beantworten: “Was verschenke ich nur?”. Dazu wieder meine völlig subjektive Liste an Kaufempfehlungen und Spiele-Geschenktipps zu Weihnachten für jede und jeden. Denn mal ehrlich, was gibt es schöneres als Spiele zu verschenken?

  • Man verbreitet eines der schönsten Hobbies die es gibt.
  • Man hat direkt am selben Tag etwas zu tun, den man kann spielen und so dem Feiertagstrott entgehen.
  • Und natürlich machen Spiele einfach Spaß und sind kommunikativ. Und sei es, dass wie damals bei Oma das “Mensch ärgere Dich nicht”-Brett vor Wut in den Kamin fliegt. Kommunikation ist Kommunikation.

Diese Liste besteht wieder nicht aus Neuheiten und nicht nur den fetten Expertenspielen. Ich habe mich wieder gefragt, was könnte ich dem Onkel, der Nichte, dem Cousin, der Oma oder den Eltern schenken. Daraus habe ich versucht eine Liste an Spielen für jede Art von Spieler, ob Anfänger oder Experte, zu machen.

Magic Maze
Das Spiel war 2017 nominiert zum Spiel des Jahres. Es hat zwar nicht gewonnen, aber dadurch dennoch viel Aufmerksamkeit bekommen. Die Spieler sind in diesem kooperativen Echtzeitspiel Zwerge, die ein Einkaufszentrum ausrauben. Das klingt abenteuerlich. Ist es auch. Jeder Spieler kann jede der Spielfiguren bewegen. Dabei kann aber jeder Spieler nur eine bestimmt Bewegung machen. Wenn einer der Zwerge die die Spieler spielen vor einer Wand steht, dann muss ein anderer Spieler das merken und ihn zur Seite bewegen. Das wird schnell hektisch und man muss höllisch aufpassen. So ist das Spiel sehr schnell und ein Spaß für große und kleine Spieler.
1 bis 8 Spieler. Spielzeit 3 bis 15 Minuten.

Azul
In diesem Spiel sind die Spieler aufgefordert die Wände des königlichen Palasts in Evora in Portugal zu verschönern. Es ist ein abstraktes Spiel, in dem die Spieler der Reihe nach in der Mitte liegende Steine aufnehmen und jeweils auf ihr eigenes Spieltableau legen. Sobald ein Spieler eine waagrechte Reihe seiner Fliesenwand auf dem Tableau komplett mit Fliesen belegt hat, endet das Spiel mit einer Schlusswertung. Azul sieht toll aus und ist ein kurzweiliges Spiel für alle Altersklassen.
2 bis 4 Spieler. Spielzeit 30 bis 45 Minuten.

Raptor
Auf einer Pazifikinsel haben Forscher ein Velociraptor-Weibchen und seine fünf Jungen entdeckt. Um die Art zu retten, wollen sie die Dinos in eine Forschungseinrichtung bringen – doch das ist der Mutter gar nicht Recht.
In diesem 2-Personen-Spiel übernimmt ein Spieler die Rolle der Wissenschaftler. Der andere spielt die Velociraptor-Mutter und ihre Jungen. Beide Seiten haben unertschiedliche Fähigkeiten und Ziele. Außerdem verändert sich der Spielplan in jedem Spiel leicht und so ist Raptor ein packendes und sehr strategisches Spiel für zwei Spieler. Sehr zu empfehlen.
2 Spieler. Spielzeit 15 bis 30 Minuten.

Jamaica
Henry Morgan ist ehemaliger Pirat und feiert nun sein 30-jähriges Jubiläum als Gouverneur von Jamaica. Zu diesem Anlass veranstaltet er eine Wettfahrt um die Insel. Gewinner ist, wer am Ende das meiste Gold an Bord hat. Jeder der Spieler muss also sein Schiff um die Insel steuern. Dabei Schätze einsammeln, gelegentlich einen der Mitspieler mit seinen Kanonen beschießen und allgemein versuchen als erster ans Ziel zu gelangen. Das Spiel ist schön aufgemacht, sehr kurzweilig und vor allem auch thematisch schön umgesetzt. Wer Piraten mag, der hat hier sicher Spaß.
2 bis 6 Spieler. Spielzeit 30 bis 60 Minuten.

Quadropolis
In Quadropolis übernimmt jeder Spieler als Bürgermeisters einer modernen Stadt die Aufgabe, mit der richtigen Planung und Strategie die Bedürfnisse der Einwohner zu erfüllen und die Konkurrenz auszustechen. In jeder Runde können die Spieler von der Baustelle in der Mitte des Tisches Gebäude wählen und sie ih ihrer Stadt bauen. Dabei sind natürlich gewisse Regeln zu beachten. Wer am Ende seine Stadt am geschicktesten gebaut hat, der gewinnt das Spiel. Ein mittelschweres Strategiespiel mit sehr schönen Illustrationen.
3 bis 4 Spieler. Spielzeit 30 bis 60 Minuten.

Les Poilus
Dies ist ein besonderes Spiel. Es hat sich zum Ziel gesetzt den Spielern unterhaltsam, aber eindringlich, die Schrecken des Krieges nahe zu bringen. Und das tut es. Les Poilus ist ein kooperatives Kartenspiel. Natürlich kooperativ, denn nur gemeinsam lässt sich der Krieg überleben. Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines Soldaten aus der Gruppe der Freunde und gemeinsam versuchen die Spieler am Leben zu bleiben und heil nach Hause zu kommen. Gemeinsam gehen die Spieler in Einsätze die daraus bestehen Karten auszuspielen die sie vorher gezogen haben.
Für mich ein tolles Spiel dass sich ein großes Ziel setzt und dieses auch erreicht. Daumen hoch. Und zu Recht aktuell auf der Empfehlungsliste zum Kennerspiel des Jahres 2017.
2 bis 5 Spieler. Spielzeit 30 Minuten.
Hier unsere Rezension.

Imperial Settlers
In Imperial Settlers versuchen die Spieler ihr Volk zu einem großen Imperium zu entwickeln. Dabei spielt jeder Spieler ein anderes Volk, mit anderen Stärken und Schwächen. Imperial Settlers ist nun wahrlich kein Geheimtipp. Aber auch ein Klassiker kann immer wieder viel Spaß machen. Hier ist es ein wunderbar gestaltetes Kartenspiel, dass erstaunliche taktische und strategische Tiefe offenbart. Eher etwas für erfahrenere Spieler als für absolute Anfänger. Aber dann ist Spaß garantiert. Zumindest, wenn man nichts dagegen hat auch mal dem Mitspieler in die Quere zu kommen.
1 bis 4 Spieler. Spielzeit 45 bis 90 Minuten.

Räuber der Nordsee
Das war die Überraschung bei den Nominierungen zum Kennerspiel des Jahres. Das Spiel aus dem kleinen Schwerkraft-Verlag, erdacht und erfunden vom Neuseeländer Shem Phillips, stand da neben dem renomierten Kosmos-Verlag auf der Liste. Am Ende gewann Kosmos, aber die Nominierung war sicher ein großer und verdienter Erfolg.
Räuber der Nordsee ist ein klassiches Worker-Placement-Spiel mit einem Clou: man hat immer nur einen Arbeiter auf der Hand. Das SPiel ist sehr clever, strategisch und dabei auch nicht zu kompliziert oder lang. Also perfekt für den Einstieg in komplexere Spiele.
2 bis 4 Spieler. Spielzeit 60 bis 80 Minuten.

Noria
Das ist mit Abstand das komplexeste Spiel auf der Liste. Noria ist ein echter “Klopper” für Experten. Wir versuchen die Zivilisation von Noria zu lenken und in die Zukunft zu führen. Dabei müssen wir Politiker beeinflussen, Ressourcen sammeln, Schiffe bauen und Technik erforschen. Das zentrale Element des Spiels ist ein absolut genialer Mechanismus: das Rad. So ein Mechanismus kann mich absolut begeistern. Wer sich also für Taktik und Mechanismen in Brettspeilen begeistert, der hat hier ein echtes Schwergewicht.
2 bis 4 Spieler. Spielzeit 70 bis 120 Minuten.

Das waren sie, meine Spiele-Geschenktipps zu Weihnachten. Ich denke, es ist für jeden etwas dabei und ich würde mich sehr freuen, wenn ich dem einen oder anderen ein paar gute Tipps für Geschenke geben konnte.

  • Erste große Erweiterung für Quadropolis

    Im letzten Jahr erschien Quadropolis und erfreut sich seitdem großer Beliebtheit. Nun wurd…
  • Spiele-Geschenktipps zu Weihnachten

    Spiele-Geschenktipps zu Weihnachten

    Wie jedes Jahr rückt Weihnachten gnadenlos und unaufhaltsam näher. Und wie jedes Jahr stel…
Lade mehr ähnliche Artikel
  • Villen des Wahnsinns, 2. Edition

    Villen des Wahnsinns erschien erstmals 2011. Damals als semi-kooperatives Spiel, in dem ei…
  • News für KW 34

    Die SPIEL17 in Essen rückt näher und so werden die News bestimmt von Neuheiten die für die…
  • Twilight Imperium 2018 auf deutsch

    Wie Asmodee heute auf Twitter bekannt gegeben hat kommt Twilight Imperium 2018 auf deutsch…
Load More By Mathias
  • Spiele-Geschenktipps zu Weihnachten

    Spiele-Geschenktipps zu Weihnachten

    Wie jedes Jahr rückt Weihnachten gnadenlos und unaufhaltsam näher. Und wie jedes Jahr stel…
Load More In Magazin

Das könnte dich auch interessieren

Spiele-Geschenktipps zu Weihnachten

Wie jedes Jahr rückt Weihnachten gnadenlos und unaufhaltsam näher. Und wie jedes Jahr stel…