Home Magazin Lieblingsmechanismen Lieblingsmechanismen in Great Western Trail

Lieblingsmechanismen in Great Western Trail

4 Minuten zu lesen
1
0

Great Western Trail ist ein tolles Spiel und hat natürlich auch viele tolle Mechanismen. Wie beim Kochen, wo nicht eine Zutat das ganze Gericht ausmacht, muss es auch hier ausgewogen sein. Die Mechanismen greifen ineinander wie die Aromen beim Kochen und ergeben so ein Ganzes. Dennoch habe ich auch hier eine Lieblingszutat, sprich einen Lieblingsmechanismus. In diesem Fall ist es das Bauen der Gebäude. Und daran gefallen mir gleich zwei Dinge.

Einmal finde ich es sehr clever die der Weg nach Kansas City mit der Dauer des Spiels immer länger wird. Anfangs kann man mit seinen drei Schritten pro Runde in der zweiten Runde schon fast in Kansas City stehen. Man denkt also im ersten Spiel „Mensch, das wird aber hier schnell vorbei sein“. Aber weit gefehlt. Denn da die Schritte die man gehen kann von Gebäude zu Gebäude gehen. Und da mit der Zeit von den Spielern immer mehr Gebäude gebaut werden, dauern die Runden mit wachsender Spieldauer immer länger. Außerdem wachsen mit der Anzahl der Gebäude auch die Möglichkeiten die man als Spieler hat. Denn es ist ja gar nicht Sinn und Zweck des Spiels möglichst schnell in Kansas City zu sein. Man möchte ja auch die anderen Aufgaben des Spiels bedienen und so wird das ganze Spiel im Laufe der Zeit immer komplexer. Ich finde das großartig.

Der zweite Aspekt ist natürlich der, dass man quasi auf den frühen Gebäuden aufbauen kann. Sprich, wenn man eines der wertvolleren Gebäude bauen will, dann kann man ein niedrigeres Gebäude dafür „abreißen“ und das neue, wertvollere Gebäude an seine Stelle bauen. Und dabei bekommt den den Preis des abgerissenen Gebäudes angerechnet und muss so nur die Differenz zahlen. Das finde ich eine elegante Lösung, wie man an die teuren Gebäude kommen kann. Ehrlich gesagt bin ich bisher nur so an die Gebäude gekommen und bin gar nicht sicher ob man sie auch „normal“ bauen kann.

Was ist Eure Meinung? Habt auch auch Lieblingsmechanismen in Great Western Trail? Und wenn ja, welche? Schreibt uns gerne Eure Meinung.

Lade mehr ähnliche Artikel
  • Vor den Toren von Loyang

    Vor den Toren von Loyang

    Das vorliegende Spiel stammt vom Autor Uwe Rosenberg. Es ist aber kein neues Spiel sondern…
  • Dice Forge auf dem Weg in den Handel

    Laut Asmodee ist Dice Forge auf dem Weg in den Handel. In diesem Spiel gestalten die Spiel…
  • Gentes vorbestellen

    Spielworxx vermeldet auf seiner Homepage, dass man dort spätestens ab morgen Gentes vorbes…
Load More By Mathias
Load More In Lieblingsmechanismen

Ein Kommentar

  1. Great Western Trail - Brettspielregal

    25. März 2017 at 15:53

    […] Überhaupt gibt es einige sehr schöne Mechanismen die eine eigene Betrachtung in der Rubrik Lieblings-Spielemachanismen […]