fivetribes-box

Im Brettspiel Five Tribes befinden wir uns im Reich der Märchen aus 1001 Nacht. Unsere Karawane erreicht das sagenumwobene Sultanat von Naqala, wo der Sultan kürzlich gestorben ist. Der Thron ist also verwaist und es kursieren Gerüchte über Fremde die kommen und die Fünf Sippen zu neuer Herrlichkeit lenken werden. Wird es dir gelingen die Prophezeiung zu erfüllen und mit Hilfe von uralten Dschinns die macht zu erringen?

Dieses Spiel ist quasi Worker Placement mal umgekehrt. Denn zu Anfang des Spiels liegen alle Meeple/Worker bereits auf dem Spielplan. Der ist übrigens modular, besteht also aus 30 Plättchen die zufällig aneinander gelegt werden. Die Meeple werden ebenso zufällig darauf verteilt und somit ist auch schon einer der Gründe für die hohe Wiederspielbarkeit erklärt. Denn keine Partie ist wie das andere.

Erschienen ist Five Tribes bereits 2014 und war direkt für mehrere Spielepreise nominiert. Mittlerweile gibt es bereits zwei Erweiterungen und es werden hoffentlich noch ein paar folgen.

Erdacht wurde das Spiel von Bruno Cathala und illustriert von Clément Masson.

Spielablauf

fivetribes-spielaufbauZuerst werden die 30 Plättchen zufällig angeordnet und bilden so den Spielplan. dann werden aus einem Beutel je drei Meeple gezogen und zufällig in diesen Dreiergruppen auf die Plättchen verteilt. die fünf verschiedenen Farben der Meeple zeigen die verschiedenen Rollen an. Es gibt gelbe Wesire, weiße Älteste, blaue Baumeister, gründe Kaufleute und rote Meuchelmörder.

fivetribes-zoom3Die besondere Mechanik dieses Spieles ist, wie die Spielzüge ablaufen. Die Spieler bieten erst in einer Art Auktion, wer als erster ziehen darf. Der so ermittelte Startspieler sucht sich ein Feld des Spielplans aus und nimmt alle darauf befindlichen Meeple in die Hand. Dann zieht er auf eines der benachbarten Felder (nicht diagonal) und lässt auf diesem Feld einen der Meeple zurück die er eben aufgehoben hat. Dann zieht er weiter und hinterlässt auf jedem weiteren Feld einen Meeple. Bis er dann mit dem letzten verfügbaren Meeple auf seinem Zielfeld landet. Bei diesem Spielzug sind wie gesagt diagonale Züge nicht erlaubt und auch keine Vor- und Zurück-Züge. Eine weitere Regel besagt, dass der Zug endet, wenn man den letzten Meeple absetzt und auf dem Zielfeld MUSS sich ein Meeple der Farbe befinden wie die Farbe des Meeples ist, den man in der Hand hat. Jeder sollte also genau überlegen welche Meeple er aufnimmt, welche er unterwegs ablegt und wo er landen möchte.

fivetribes-zoomDer Spieler nimmt nun alle Meeple der Farbe des Neuankömmlings in die Hand. Somit hat er nun mindestens zwei gleichfarbige Meeple in der Hand. Befindet sich nun kein Meeple mehr auf dem Plättchen, nimmt er das Feld für sich in Besitz, indem er eines seiner Kamele darauf platziert. Nun führt der aktive Spieler die Aktion der Sippe aus, die der Farbe seiner Meeple entspricht. Wesire bringen am Ende des Spiels direkt Siegpunkte. Älteste ebenfalls, sie können aber auch während des Spiels benutzt werden um mächtige Dschinns zu beschwören. Kaufleute kommen sofort in den Zugbeutel zurück und der Spieler kann sich Waren aus der Auslage nehmen. Baumeister bringen dir sofort Gold und Meuchelmörder töten Mitglieder anderer Sippen auf benachbarten Feldern.

fivetribes-warenNun wird noch die Aktion ausgeführt die auf dem Zielplättchen steht. Das kann sein eine Palme oder einen Palast aufzustellen. Beide bringen dem Besitzer des Feldes am Ende Punkte. Es kann auch bedeuten einen Markt abzuhalten. Dort kann man für sein Gold Waren kaufen. Oder ein Feld ist ein Heiliger Ort und man kann dort einen Dschinn beschwören. Diese Dschinns bringen dem der sie beschworen hat wertvolle Zusatzfähigkeiten.

fivetribes-alledschinnsHaben alle Spieler der Reihe nach ihren Zug gemacht, werden die ausliegenden Waren erneuert, die beschwörbaren Dschinns erneuert und es geht mit der nächsten Aktion von vorne los. Das Spiel endet, wenn es mit den restliche Meeple auf dem Spielplan keine legalen Züge mehr gibt. Oder dann, wenn ein Spieler sein letztes Kamel auf ein Plättchen setzt um es in Besitz zu nehmen. Nun werden die Punkte gezählt. Jedes Gold im Besitz ergibt einen Punkt. Für jeden Wesir den man im Besitz hat erhält man 10 Siegpunkte pro Spieler der weniger Wesire hat als man selber. Für jeden Ältesten im Besitz erhält man zwei Siegpunkte. Außerdem erhält jeder Spieler drei Siegpunkte pro Palme und fünf Siegpunkte pro Palast auf einem eigenen Plättchen. Außerdem erhält jeder Spieler die aufgedruckten Punkte auf jedem seiner Plättchen und auf jedem Dschinn den er beschworen hat. Gewonnen hat natürlich wer am Ende die meisten Punkte hat.

Gedanken zum Spiel

Interessanterweise ist der Begriff „Five Tribes“ im englischen ein feststehender Begriff für die fünf indianischen Nationen der Cherokee, Chickasaw, Choctaw, Muskogee und der Seminolen, also der amerikanischen Ureinwohner.  Mit dem Orient hat er also nichts zu tun.

In seinem fantastischen YouTube-Kanal hat Wil Wheaton (Start Trek, Stand by Me, The Big Bang Theory) übrigens eine sehr unterhaltsame Episode über Five Tribes. Zumindest seine Einleitung sollte man sich anschauen. Dort erfährt man auch welche Kontroverse es zumindest in den USA über eine Spielkomponente gab.

Unsere Meinung

mathiasDie erste Besonderheit dieses Spieles ist auf jeden Fall die Umkehrung des Worker-Placement-Mechanismus. Hier liegen alle Worker bereits zu Beginn des Spiels auf dem Spielbrett. Man nimmt die nach uns nach in seinen Zügen herunter und das macht das Spiel so besonders und abwechslungsreich. Denn diese Art des Spielzuges ist völlig neu und macht richtig Spaß. Außerdem führt es dazu, dass jeder Spieler erst zu Beginn seines Spielzuges wirklich beginnen kann zu planen. Denn vorher verändert sich mit jedem Zug ja die Ausgangslage. Das kann man kritisieren, denn es verlängert die einzelnen Züge, Aber es hält das Spiel aus meiner Sicht auch frisch. Dazu kommt noch, dass der Spielplan ja aus einzelnen Plättchen besteht, die immer neu ausgelegt werden. So hat man in jeder Partie einen neuen Spielplan.
Ich bin ein großer Fan von Five Tribes. Strategische Spiele in denen es viel gleichberechtigte Wege zum Sieg gibt begeistern mich fast immer. Dann ist dieses noch dazu sehr schön gestaltet, ist durch den Aufbau immer wieder abwechslungsreich und spannend. Außerdem bin ich natürlich Fan von Bruno Cathala und dieses Spiel ist eines seiner erfolgreichsten und besten. Die Materialien sind toll. Vor allem die kleinen Palmen und Kamele sind sehr süß. Aber auch das Artwork ist gelungen und die Plättchen, die den Spielplan bilden sind von einer sehr sehr guten Qualität. Die Dschinns sind sehr schön gestaltet und sogar die Kärtchen mit den einzelnen Waren sehen wirklich hübsch aus.
In unseren Partien hatte jeder völlig unterschiedliche Strategien. Dennoch war es am Ende jedes Mal sehr sehr knapp. Auch wenn es während des Spiels gelegentlich so aussah, als würde einer deutlich vorne liegen.
Einziges Manko ist für mich, dass man Five Tribes nur zu viert spielen kann. Heutzutage wird es immer schwerer anspruchsvolle Spiele für mehr als vier Spieler zu finden. Aber die erste Erweiterung behebt auch dieses Problem.
Five Tribes ist für mich eines dieser Spiele, die leicht erklärt sind, dann aber doch eine erhebliche strategische Tiefe erreichen. Daher ist Five Tribes auf meiner Liste der Lieblingsspiele ganz sicher in den Top Ten.

melanieIch mag besonders die verschiedenen Arten Siegpunkte zu ergattern. Ich tendiere zu den Dschinns die einem andere Siegpunktmöglichkeiten geben können als den anderen Mitspielern. Man kann mitten im Spiele seine Taktik ändern um dann doch andere Siegpunkte zu ergattern oder versucht man doch einfach überall ein paar Dinge zu sammeln/bauen und damit die meisten Punkte zu bekommen.

Five Tribes (2014)
Anzahl der Spieler: 2 bis 4 Spieler
Spielzeit: 40-80 Minuten
Altersstufe: 13+

Jetzt Five Tribes bei Amazon kaufen.

Bewertung
Spielspaß
Spielmaterial
Artwork
Interaktion
Thema
Anleitung
Fazit
Das Spiel ist nicht überkomplex, hat aber viele Siegmöglichkeiten und dadurch eine Spieltiefe die es immer wieder spannend und abwechslungsreich macht.
86 %
User Wertung 0 Sei der Erste!
  • Villen des Wahnsinns, 2. Edition

    Villen des Wahnsinns erschien erstmals 2011. Damals als semi-kooperatives Spiel, in dem ei…
  • News für KW 34

    Die SPIEL17 in Essen rückt näher und so werden die News bestimmt von Neuheiten die für die…
  • Les Poilus

    Die Schützengräben in Frankreich und namentlich die bei Verdun während des Ersten Weltkrie…
Lade mehr ähnliche Artikel
  • Villen des Wahnsinns, 2. Edition

    Villen des Wahnsinns erschien erstmals 2011. Damals als semi-kooperatives Spiel, in dem ei…
  • News für KW 34

    Die SPIEL17 in Essen rückt näher und so werden die News bestimmt von Neuheiten die für die…
  • Twilight Imperium 2018 auf deutsch

    Wie Asmodee heute auf Twitter bekannt gegeben hat kommt Twilight Imperium 2018 auf deutsch…
Load More By Mathias
  • Vor den Toren von Loyang

    Vor den Toren von Loyang

    Das vorliegende Spiel stammt vom Autor Uwe Rosenberg. Es ist aber kein neues Spiel sondern…
  • Great Western Trail

    In einer Zeit, in der nur Wikinger-Spiele auf den Markt zu kommen scheinen ist ein Spiel a…
  • Zombicide: Black Plague

    Spiele rund um Zombies sind ja seit einigen Jahren in Mode. Da gibt es wie bei jeder Mode …
Load More In Expertenspiel

Das könnte dich auch interessieren

Vor den Toren von Loyang

Das vorliegende Spiel stammt vom Autor Uwe Rosenberg. Es ist aber kein neues Spiel sondern…